Modellbahnsteuerung per Computer
Anschlussbeispiele von Modellbahnartikeln an die MpC


Hier finden Sie Anschlussbeispiele einiger Modellbahnartikel an die MpC als PDF-Dateien.

Klicken Sie auf Foto oder Überschrift um ein Anschlussbeispiel zu lesen.


Haben auch Sie ein interessantes Anschlussbeispiel für diese Seite?
Dann wenden Sie sich bitte an: mpc@ringstmeier.de


Artikel lesen Weinert-Weichenmotorantrieb MP1 von mtb
Modellbahner, die ihn bereits ausprobiert haben, sind mit dem kleinen Antrieb zufrieden. Hartmut Bayer empfiehlt den Einsatz von 4 Dioden, um ihn an eine MpC-Stellmotorkarte 8912 anzuschließen. Die Stellzeit des Antriebs beträgt etwas mehr als 1 Sekunde. Das PDF-Dokument erläutert den Stromfluss und zeigt die Wirkungsweise der Dioden.
Autor: Hartmut Bayer, Frank Ringstmeier

Artikel lesen Der (alte) Roco-Unterflur-Weichenantrieb 4555A verursacht gelegentlich Störungen
Die Auswirkungen dieser Störungen können unter Umständen bis auf die Weichensteckkarten zurückreichen. Im Ergebnis schaltet unter Umständen die angesprochene Weiche nur unvollständig oder es schaltet sogar eine Lage der nächst höheren Weichenummer. Der Autor hat hierzu einen Lösungsvorschlag erarbeitet, um seine vorhandenen Antriebe weiterhin verwenden zu können.
Autor: Dr. Klaus Wohlfahrt

Artikel lesen LGB-Weichenantrieb No: 1201 / 1203
Der Antrieb hat einen Gleichstrommotor. Es wird der Anschluss (mit und ohne Zusatzschalter 1203) an eine Motorweichenkarte 8912 beschrieben.
Autor: Frank Ringstmeier

Artikel lesen Tillig Unterflur-Motor-Weichenantrieb
Wie viele Modellbahnartikel, ist der Tillig Unterflur-Motor-Weichenantrieb für den Anschluss an Wechselstrom vorgesehen. Wie er bei Verwendung der MpC dennoch an die Stellmotorkarte 8912 angeschlossen und mit reinem Gleichstrom betrieben wird, zeigt dieser Artikel in Wort und Zeichnung.
Autor: Frank Ringstmeier

Artikel lesen Lux-Weichenantrieb (Art.-Nr. 9080, 9081, 9082, 9083, 9101)
Im Weichenantrieb wird (laut Lux-Modellbau) ein kraftvoll und extrem geräuscharm laufender 12V-Bühler-Motor mit geringer Stromaufnahme (rund 30 mA) verwendet. Wie der Antrieb und seine zwei Endabschaltungskontakte an die Stellmotorkarte 8912 angeschlossen werden, zeigt dieser Artikel.
Autor: Dietmar Gahler, Frank Ringstmeier

Artikel lesen Koehne Servo-Weichenantrieb
Der Weichenantrieb kann unmittelbar an die MpC-Steckkarten 8902, 8912 bzw. 9122 angeschlossen werden. Seine Elektronik erlaubt ein exaktes Einstellen von Laufweg und Laufzeit. Ein besonderer Vorteil ist, dass sich die Stellvorgänge zeitlich überlappen können, wodurch die Fahrstraßenbildezeiten auf ein Minimum reduziert werden. Weitere Informationen finden Sie in diesem Beitrag.
Autor: Winfried Koehne

Artikel lesen Busch Bahnschranke H0 5300
Der Antrieb der Busch Bahnschranke ist baugleich mit dem Tillig Unterflur-Motor-Weichenantrieb. Im Beipackzettel wird der Anschluss an Wechselstrom beschrieben. Bei Verwendung der MpC wird die Schranke jedoch an die Stellmotorkarte 8912 angeschlossen und mit Gleichstrom betrieben. Der Artikel zeigt wie.
Autor: Frank Ringstmeier

Artikel lesen Roco-Drehscheibe 42615: Bitte mit Meldung an MpC
Das 8-seitige, sehr ausführliche Dokument beschreibt den sicheren und möglichst komfortablen manuellen Einsatz der Drehscheibe in einer Anlage mit MpC-Classic.
Der Anschluss der Drehscheibe kann auf verschiedenen Komfort-Niveaus erfolgen, die naturgemäß mit einem höherem Grad der Automatisierung einen zunehmenden Aufwand an Verkabelung und Relaisausstattung erfordern. Es werden hier verschiedene Möglichkeiten vorgestellt.

Autor: Dr. Klaus Wohlfahrt

Artikel lesen Viessmann Formsignale 4402 (N), 4502 (H0), 4902 (TT)
Wie viele Modellbahnartikel sind auch diese Formsignale für den Anschluss an Wechselstrom vorgesehen. Im sogenannten Steuermodul eines Signals befinden sich 4 Dioden, mit denen jeweils eine Halbwelle des Schaltstroms unterdrückt und die 3 Flügelkombinationen hergestellt werden. Leider haben die Konstrukteure des Signals die positive Halbwelle zum Schalten benutzt, so dass die Dioden für den Betrieb mit den negativ ansteuernden Magnetartikelkarten 8902 der MpC umgedreht werden müssen. Der Artikel zeigt die zugehörigen Schaltskizzen.
Autor: Frank Ringstmeier

Artikel lesen Viessmann Lichtsignale 4x10, 4x11, 4x12, 4x13, 4x14, 4x15, 4x16, 4x30
Zum Anschluss dieser Lichtsignale kommt vorzugsweise die MpC-Steckkarte 8804 mit negativer Ansteuerung zum Einsatz. Alternativ ist auch die Verwendung der strombegrenzenden Steckkarte 9214 möglich. Der Artikel enthält eine Anschlussskizze sowie einen Link auf die Viessmann-Bedienungsanleitung.
Autor: Frank Ringstmeier


Haben auch Sie ein interessantes Anschlussbeispiel für diese Seite?
Dann wenden Sie sich bitte an: mpc@ringstmeier.de


GAHLER+RINGSTMEIER, Arnsberger Weg 73, D-45659 Recklinghausen, Tel. 02361 / 58 29 350, Fax 58 29 352